1

Auf der Suche nach Wahrheit

Von Ruth Weinhold-Heße
  • Artikel empfehlen:

Der Sonntag hat vergangene Woche gefeiert und sich auf einem Medientag gefragt, was die Zukunft für den Journalismus bringt, auch den christlichen. Ein Insiderthema für Branchenkenner? Nicht nur. Denn wir leben in einer Zeit der Umbrüche, in der es immer unklarer wird, was die Wahrheit ist – eine, die sich durch Fakten belegen lässt. Sind es postfaktische Zeiten, in denen das Gefühl mehr zählt?

Eine amerikanische Studie der Universität Stanford belegte das jüngst in erschreckender Deutlichkeit: Die Generation, die mit Internet und Smartphone aufgewachsen ist, erkennt im Internet kaum, ob Informationen wahr oder falsch oder gar Werbung sind. Selbst die deutsche Regierung warnte vor falschen Nachrichten in sozialen Netzwerken vor der Bundestagswahl im ­nächsten Jahr, die die Wahlergebnisse beeinflussen könnten.

Es geht eben nicht nur ums Gefühl. Es geht um das Prüfen und Bewerten von Meldungen, Pressemitteilungen, Gerüchten und Geschichten, die plötzlich in der Welt stehen – eine der Grundaufgaben von Journalisten. Jetzt, wo jeder jederzeit Nachrichten online abrufen kann, auch aus unklaren Quellen, muss das auch jeder lernen.

Schon die Bibel betont das Prüfen, Gottes Geist befähigt zum Unterscheiden und Luther warb für die Mündigkeit jedes einzelnen ­Christen. Damit steigt auch Verantwortung. Das macht es nicht leichter. Doch kann dabei nach wie vor guter Journalismus helfen. Wo informiere ich mich selbst als Leser oder Zuschauer?

Für den Journalismus heißt das: Kritisch bleiben, aber auch zeigen, wo Dinge gut laufen. Außerdem: Menschen zuhören, sie respektieren, auch wenn sie eine andere Meinung haben. Das war eine Erkenntnis des Medientags des Sonntag.

Diskutieren Sie mit

1 Lesermeinungen zu Auf der Suche nach Wahrheit
Beobachter schreibt:
14. Dezember 2016, 15:50

Die Erkenntnis ist doch schon mal ein guter Anfang!
Man merkt es sogar schon ein wenig!!

Tageslosung

Ein hörendes Ohr und ein sehendes Auge, die macht beide der HERR.

(Sprüche 20,12)

Prüft aber alles und das Gute behaltet.

(1.Thessalonicheralonicher 5,21)

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Zwickau
  • Szenische Lesung
  • Katharinenkirche
  • , – Pirna
  • Konzert
  • Ev. Stadtkirche St. Marien
  • , – Leipzig
  • Schülerkonzert
  • Evangelisch Reformierte Kirche
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Sachsens Bischof #Rentzing wirbt zum bevorstehenden Jüdischen #Neujahrsfest für christlich-jüdischen Dialog https://t.co/TNsxoq6Rns
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Der Dresdner #Kreuzchor hat einen neuen Chordirigenten: Wolfgang Behrend folgt auf Peter Kopp https://t.co/SmBVlxyCkO @Kreuzchor_News
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Dresdner Verein #Sukuma arts erhält ökumenischen Preis von @BROT_furdiewelt https://t.co/rzDFDR9DcD
vor 6 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
»Kirche und Großstadt« ist das Thema der #Stadtkirchenkonferenz der @EKD ab Sonntag in Leipzig https://t.co/37vYyL6byz
vor 6 Tagen