0

Warum wir 500 Jahre Reformation feiern

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich im SONNTAG zum Leipziger Kirchentag auf dem Weg
Von Ministerpräsident Stanislaw Tillich
  • Artikel empfehlen:
© Sächsische Staatskanzlei / Laurence Chaperon

Der Kirchentag auf dem Weg wird in Leipzig Station machen. Im vergangenen Jahr war dort der 100. Deutsche Katholikentag zu Gast. Beide Großereignisse machen deutlich: Für sehr viele Menschen gehört Religion zum Alltag.

Das Reformationsjubiläum führt uns vor Augen, wie wichtig die Religionsfreiheit ist. Suchen wir also immer wieder das Verbindende und nicht das Trennende – als Christen untereinander, mit Andersgläubigen, aber auch mit Nichtgläubigen. So wie das Dresdner »Wort der Religionen« es vormacht.

Das ist für mich auch der beste Grund, der Reformation vor 500 Jahren zu gedenken. Sachsen als eines der Mutterländer der Reformation tut dies mit einem eigenen Jubiläumsjahr.

Diskutieren Sie mit

0 Lesermeinungen zu Warum wir 500 Jahre Reformation feiern

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Eibenstock
  • Gottesdienst
  • Kirche Blauenthal
  • , – Freital
  • Bläsergottesdienst
  • Lutherkirche Döhlen
  • , – Leipzig
  • Pfadfindertreffen
  • Adventhaus
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Passen Glaube und Sex zusammen? Die Bibelwoche widmet sich dem Hohelied – und stellt sich dem Lobpreis des Leibes u… https://t.co/TZqHriFIyR
vor 3 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Doch lieber #Wehrpflicht? Evangelischer #Militärbischof Rink kritisiert aktuelle Entwicklung der #Bundewehr https://t.co/P6YnQyhiKb
vor 9 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Demo gegen #Nazis in #Dresden – hier einige Bilder vom Wochenende https://t.co/G2iYs1hIPR
vor 12 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Der frühere DDR-Bürgerrechtler, Pfarrer und Abrüstungsminister Rainer Eppelmann wird heute 75 Jahre alt. Er wurde 1… https://t.co/osUZgEY5vt
vor 12 Tagen