0

»Wir greifen die Struktur-Debatte auf«

Das »Forum für Gemeinschaft und Theologie« lädt am 26. August zum zweiten Treffen nach Dresden ein
Das Interview führte Mandy Weigel
  • Artikel empfehlen:
Christoph Maier ist Sprecher der Initiative.
© Gemeinde

Herr Maier, Sie sind Sprecher des »Forums für Gemeinschaft und Theo­logie«, das sich vor einem Jahr gegründet hat, was ist seit dem ersten Treffen 2016 passiert?

Aus dem Schwung des Forumstages in Leipzig 2016 haben sich etliche weitere Ideen und Initiativen entwickelt. Die Energie floss sowohl nach innen, um das Verständnis und den Auftrag des Forums weiter zu präzisieren, als auch in ein Bündel an Formaten mit denen wir in der Landeskirche präsent bleiben wollen. Dies sind ein jährlicher Forumstag, die moderierten Schreibgespräche auf unserer Internetplattform und die Tischgemeinschaften. Neben diesen Kernpunkten waren einzelne aus dem Initiativkreis in Hauskreisen, Studentengruppen oder anderen Kreisen unterwegs, um über unser Kirchenbild, Homosexualität oder andere aufgeworfene Fragen zu diskutieren. Auch in einzelnen persönlichen Fällen, konnten wir Menschen zur Seite treten.

Wie ist die Resonanz?

Sehr unterschiedlich. Wir erreichen über unsere Internetseite sehr viele Menschen, wenn es um das Thema Homosexualität geht – nicht nur in Sachsen. Unseren Newsletter haben mittlerweile über 300 Menschen abonniert. Beim Kirchentag sind ja manche Veranstaltungen gefloppt – unsere nicht. Das zeigt, dass auch die theologischen Fragestellungen, die das Forum einbringt, interessieren.

Wie sind die Tischgespräche und Diskussionen im Internet gelaufen?

Da haben wir noch nicht den richtigen Dreh gefunden. Der erste Versuch mit dem Schreibgespräch zum Thema Mission und den Tischgemeinschaften hat nicht so funktioniert, wie wir uns das gewünscht hatten. Vielleicht lag es daran, dass wir mit dem Termin just an dem Wochenende der Frühjahrssynode starten wollten, an dem die ganze Landeskirche in heller Aufregung wegen den Strukturfragen war. Wir glauben aber an die Idee und starten jetzt einen neuen Anlauf mit etwas veränderten Parametern.

Welche Themen stehen oben an?

Vor den Sommerferien wurden wir alle von der sogenannten »Ehe für alle« überrascht. Aus unserer Sicht ist die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche in Deutschland aufgerufen, die Unterscheidungen, die wir im liturgischen Vollzug mit den Gottesdiensten zur Eheschließung, Segnung eingetragener Lebenspartnerschaften und kirchlichen Trauungen machen, zu überarbeiten.

Was ist für den Forumstag geplant?

Ab dem 14. August greifen wir schon im Vorfeld die aktuelle Debatte um die Gestaltung von Strukturreformen in der Landeskirche auf. Wir konnten Bettina Westfeld, Vizepräsidentin der Landessynode, und Friedhelm Zühlke, Initiator der Petition »Zurück auf Los«, gewinnen. Sie werden auf unserer Internetplattform über Kirche und Demokratie diskutieren. Das soll dann auch das Thema für den Forumstag sein, wo wir unter der Überschrift: »Demokratie in der Kirche – Kirche in der Demokratie« nicht nur kirchenpolitisch diskutieren werden.

Wie kann man sich anmelden?

Anmelden kann man sich jeder mit einem Formular auf unserer Webseite www.frei-und-fromm.de/forumstag/, oder mit den Flyern die wir seit Juni in die Kirchenbezirke geschickt haben. Anmeldeschluss ist der 15. August 2017.
 

Das Forum lädt am 26. August von 10 bis 17 Uhr in die Dresdner Kreuzkirche ein.

www.frei-und-fromm.de

Diskutieren Sie mit

0 Lesermeinungen zu »Wir greifen die Struktur-Debatte auf«
Tageslosung

Der HERR verstößt nicht ewig; sondern er betrübt wohl und erbarmt sich wieder nach seiner großen Güte.

(Klagelieder 3,31-32)

Der Gott aller Gnade aber, der euch berufen hat zu seiner ewigen Herrlichkeit in Christus, der wird euch, die ihr eine kleine Zeit leidet, aufrichten, stärken, kräftigen, gründen.

(1.Petrus 5,10)

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Reichenbach
  • Konzert
  • Marienkirche
  • , – Dresden
  • Abendgebet
  • Flughafenkapelle
  • , – Leipzig
  • Vortrag
  • Bethanienkirche Schleußig
Umfrage
Braucht der Landesbischof einen repräsentativen Bischofssitz?
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
»Zuhören ist wichtiger als reden« nach dem #Anschlag in #Barcelona - https://t.co/b2x8J56M1J
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Christliche #Jugend will in #Sachsen mit witziger Idee zur Teilnahme an der Wahl motivieren – mit Einkaufchips: https://t.co/SVAmM4Lxsm
vor 3 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Chef des Bach-Archivs #Leipzig Alexander #Steinhilber geht überraschend »aus persönlichen Gründen« https://t.co/1eaH0UgNe1
vor 5 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Gemeinsames #Abendmahl schon 2021? Das sagt Altbischof Wolfgang #Huber: https://t.co/aBvmKvJJ1H
vor 6 Tagen