0

Diakonie Sachsen beriet 2016 knapp 900 Arbeitslose

epd
  • Artikel empfehlen:
Beratung Büro arbeitslos
© Martin Moritz/pixelio.de

Die Diakonische Erwerbslosenberatung in Sachsen hat im vergangenen Jahr 894 Menschen ohne Job beraten. Rund zwei Drittel der Gespräche drehten sich um Fragen zu Leistungen, Anträgen oder Sanktionen der Jobcenter, wie die Diakonie Sachsen am Montag in Radebeul bei Dresden mitteilte. Weitere Aufgaben der Beratungsstelle seien Rechtsdienstleistungen, Behördengänge oder die Erarbeitung von Lebensperspektiven gewesen.

Hans-Jürgen Meurer von der Diakonie Sachsen kritisierte, dass der Freistaat Sachsen die Beratungsstellen nicht fördert. Dadurch habe die Diakonie ihr Angebot der letzten Jahre nicht aufrechterhalten können und Angebote eingeschränkt oder beendet. »Es ist unverständlich, warum der Freistaat sich diese Möglichkeit zur sozialen Integration nicht zu Eigen macht«, betonte Meurer und fügte hinzu: »Andere Bundesländer sind da weiter.«

Laut Diakonie gehen in Sachsen 34,3 Prozent der Bezieher von Arbeitslosengeld II trotzdem einer Arbeit nach. Das sei der höchste Wert in ganz Deutschland. Grund für den hohen Wert seien unter anderem zu niedrige Löhne oder eine geringe Stundenzahl der Tätigkeit.

An der Erwerbslosenberatung beteiligten sich 2016 den Angaben zufolge der Verein Stadtmission Dresden, die Kirchliche Erwerbsinitiative Leipzig und das Netzwerk Mittweida (Kreis Mittelsachsen). Die Diakonie sprach trotz guter Konjunktur von einem insgesamt »steigenden Bedarf unabhängiger Beratung« für Arbeitslose. Ein exakter Vergleich mit Zahlen aus den Vorjahren sei jedoch nicht sinnvoll, da die einzelnen Träger statistische Daten nicht einheitlich übermittelt hätten.

Diskutieren Sie mit

0 Lesermeinungen zu Diakonie Sachsen beriet 2016 knapp 900 Arbeitslose
Quelle
VERÖFFENTLICHT AM 17.07.2017 Artikel drucken
Tageslosung

Lasst euer großes Rühmen und Trotzen; denn der HERR ist ein Gott, der es merkt, und von ihm werden Taten gewogen.

(1.Samuel 2,3)

Lasst uns nicht lieben mit Worten noch mit der Zunge, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit.

(1.Johannes 3,18)

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Zöblitz
  • Abendmahlsgottesdienst
  • Stadtkirche
  • , – Dresden
  • Ökumenische Predigtreihe
  • Kreuzkirche
  • , – Leipzig
  • Predigtgottesdienst
  • Versöhnungskirche Gohlis
Umfrage
Darf der Mensch ins Erbgut eingreifen?
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
#Wittenberg bessert nach: Zur Halbzeit der Weltausstellung bieten Veranstalter @r2017org attraktivere Tickets: https://t.co/0mAOp58gKP
vor 4 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Darf der Mensch ins #Erbgut eingreifen? Eines der Themen im #Sonntag. Hier die Newsletter-Preview zur neuen Ausgabe: https://t.co/TwcIZ2Ggo6
vor 4 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Bilanz zum Reformationsjubiläum – die Kirche in der Krise? Sagt der langjährige Leipziger Thomaskirchenpfarrer Wolff:https://t.co/GRBR4YSR8P
vor 5 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
"Bedrückend"- Bundesjustizminister @HeikoMaas besuchte heute die frühere zentrale DDR-Hinrichtungsstätte in Leipzig: https://t.co/lnLnwms8F5
vor 6 Tagen