0

Erinnerung an jüdisches Leben in Dresden

»Denkzeichen« wird enthüllt
epd
  • Artikel empfehlen:
Denkzeichen
Übersichtstafel der Denkzeichen in Dresden © CC-BY-NC-SA, Stadtwikidd.de, Renhau/cj-dresden.de

Am früheren Gemeindehaus der Jüdischen Gemeinde in Dresden wird am Dienstag (7. November) ein sogenanntes Denkzeichen enthüllt. An der Feier werde neben der Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (Linke) auch die Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde zu Dresden, Nora Goldenbogen, teilnehmen, teilte die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit am Donnerstag in Dresden mit.

»Denkzeichen« sollen an Orte in Dresden erinnern, die mit jüdischem Leben und Leiden verbunden sind. Sie sollen die Vorübergehenden im Alltag erreichen, Anstöße vermitteln und zum Wahrnehmen anregen.

Zehn Erinnerungsorte dieser Art konnten bisher mit Spenden realisiert werden. Das jüdische Gemeindehaus ist den Angaben zufolge das elfte in Dresden. Das Wohnhaus gehörte von 1920 an Louis und Henriette Schrimmer. Die jüdischen Unternehmer betrieben im Hinterhaus eine Fabrik für Schuhcreme und chemische Produkte.

1937 kaufte die Israelitische Religionsgemeinde Dresden das Gebäude. Von April 1940 an wurde das Haus eines der sogenannten Judenhäuser, in denen jüdische Familien zwangsweise wohnen mussten. Das Ehepaar Schrimmer wurde am 25. August 1942 nach Theresienstadt deportiert und kam dort um.

Die jüdische Gemeinde erhielt das Haus im Mai 1945 zurück und konstituierte sich im November desselben Jahres dort neu. Bis zum Jahr 2001 befanden sich in dem Gebäude in der Dresdner Neustadt die Gemeinderäume und -verwaltung sowie die Jüdische Wohlfahrtspflege.

Die feierliche Enthüllung des Denkzeichens für das Haus der Jüdischen Gemeinde findet am 7. November, 11 Uhr statt.

Spenden für weitere Denkzeichen unter: Kennwort: Denkzeichen, IBAN: DE66 3506 0190 1611 6700 16, BIC: GENODED1DKD

Diskutieren Sie mit

0 Lesermeinungen zu Erinnerung an jüdisches Leben in Dresden
Tageslosung

HERR, wenn ich an deine ewigen Ordnungen denke, so werde ich getröstet.

(Psalm 119,52)

Maria setzte sich dem Herrn zu Füßen und hörte seiner Rede zu.

(Lukas 10,39)

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Vesper mit Musik
  • Stadtkirche St. Jakobi
  • , – Dresden
  • Blaulicht-Gottesdienst
  • Dreikönigskirche
  • , – Leipzig
  • OrgelPunktZwölf
  • Peterskirche
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Über #Schwesternkirchverhältnis und #Diakonieausschuss: Lesen Sie im Blog nach, wann die #Landeskirche welche Entsc… https://t.co/M52AW5InQL
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Und was nicht im Ticker steht, lesen Sie im Sonntag Nummer 47 in der nächsten Woche – ein spannendes Wochenende! https://t.co/flErk68RAT
vor 5 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Die wichtigen Entscheidungen der #Herbsttagung der #Landessynode der @evlks lesen Sie im Live-Ticker – ständig aktu… https://t.co/udyZS8nEWy
vor 5 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Bundespräsident #Steinmeier besucht @frauenkirche_dd Dresden und trifft Bischof #Rentzing und #Timmerevers @evlks… https://t.co/V7vDH398sM
vor 8 Tagen