3

Lieberknecht sieht Kirche nicht als politischen Ratgeber

epd
  • Artikel empfehlen:
Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU)
© © TSK Medieninformation

Die frühere thüringische Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) hat die Kirche davor gewarnt, der Politik allzu oft zu empfehlen, wie sie vorgehen solle. »Ich finde, da überhebt sich Kirche«, sagte Lieberknecht am Samstag bei einer Tagung in der Evangelischen Akademie Loccum (Niedersachsen). Glaube heiße, sich einzumischen. Aber es gebe »nur ganz wenige Fragen«, bei denen die Kirche gut beraten sei, konkrete politische Empfehlungen auszusprechen.

»Ich denke, Kirche hat eine große Kompetenz in der Schärfung unserer Gewissen, in der Schärfung von Maßstäben, in der Zielsetzung und auch Visionenbeschreibung von Politik«, so die Christdemokratin. Die Kirche ist nach ihrer Auffassung »ganz klar ein Sinngeber in einer pluralen Gesellschaft – nicht der einzige, aber nach wie vor ein ganz wichtiger.«

Weitere Informationen unter www.loccum.de.

Diskutieren Sie mit

3 Lesermeinungen zu Lieberknecht sieht Kirche nicht als politischen Ratgeber
Gert Flessing schreibt:
18. September 2017, 16:48

Wenn ich einmal davon absehe, dass die gute Frau sich selbst ein wenig widerspricht, oder zu widersprechen scheint, muss ich sagen: "Ja, Kirche sollte es vermeiden, politisch zu direkt Stellung zu beziehen."
Es ist nicht die Aufgabe der Kirche. Die Aufgabe der Kirche liegt, m.E. immer noch in der Verkündigung des Evangeliums. Sie soll den Menschen deutlich machen, das es ihr Vertrauen in Gottes gutes Tun ist, das ihnen in dieser Welt und über sie hinaus bestehen hilft.
Kreuz und Auferstehung als Hoffnungszeichen, die Gottes Liebe in der Welt verankern und über die Welt hinaus weisen.
Schärfung des Gewissens? Ja, gewiss, denn was wir hier an Last eines Mitmenschen tragen und was wir ihm, im Vertrauen an unseren Lasten an Anteil geben, macht die Verbundenheit der Gemeinschaft, die sich um Jesus sammelt, deutlich.
Dann vielleicht noch zu sagen, das man, als Christ, so oder so politisch zu stehen hat, ist mehr, als ein bisschen drüber.
Gert Flessing

Johannes schreibt:
19. September 2017, 12:09

Liebe Christine,

da gebe ich dem Pfr. Flessing recht: Es ist nur ein scheinbarer Widerspruch. - Wenn man die Kirche als Kirchenleitung oder Landeskirchenamt ansieht, sollte sie sich wirklich zurückhalten. Bei Bischof oder Synode ist es schon anders. Und wenn Kirche die Versammlung der Gläubigen ist, sollte sich jeder einzelne sooft einmischen, wie die Gesellschaft droht, den Weg des Friedens zu verlassen. - Und dazu kann man sich auch als Theologin in politische Ämter wählen lassen, wie Du ja viele Jahre getan hast.
Freundliche Grüße
Johannes Lehnert

Beobachter schreibt:
19. September 2017, 15:53

Ich muß sage, als ich den ersten Absatz las, hatte ich die Frau Lieberknecht aus "alter" Zeit vor Augen. Damals habe ich ihre fundiert christlichen Beiträge gerne gelesen.
Leider macht der dem ersten ziemlich widersprechende zweite Anbschnitt deutlich, was für Auswirkungen auf die Pesrönlichkeit eines Menschen der "Politbetrieb" haben kann!

Tageslosung

HERR, wenn ich an deine ewigen Ordnungen denke, so werde ich getröstet.

(Psalm 119,52)

Maria setzte sich dem Herrn zu Füßen und hörte seiner Rede zu.

(Lukas 10,39)

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Vesper mit Musik
  • Stadtkirche St. Jakobi
  • , – Dresden
  • Blaulicht-Gottesdienst
  • Dreikönigskirche
  • , – Leipzig
  • OrgelPunktZwölf
  • Peterskirche
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Über #Schwesternkirchverhältnis und #Diakonieausschuss: Lesen Sie im Blog nach, wann die #Landeskirche welche Entsc… https://t.co/M52AW5InQL
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Und was nicht im Ticker steht, lesen Sie im Sonntag Nummer 47 in der nächsten Woche – ein spannendes Wochenende! https://t.co/flErk68RAT
vor 5 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Die wichtigen Entscheidungen der #Herbsttagung der #Landessynode der @evlks lesen Sie im Live-Ticker – ständig aktu… https://t.co/udyZS8nEWy
vor 5 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Bundespräsident #Steinmeier besucht @frauenkirche_dd Dresden und trifft Bischof #Rentzing und #Timmerevers @evlks… https://t.co/V7vDH398sM
vor 8 Tagen