0

Von Teneriffa in die Sächsische Schweiz

Ein neuer Pfarrer für Hohnstein
so
  • Artikel empfehlen:
Neu: Roland Herrig © privat

Am kommenden Sonntag, 13. August, wird Pfarrer Roland Herrig in Hohnstein in sein Amt als Pfarrer der Region eingeführt. Das teilte Lothar Gulbins, Pfarrer der Kirchgemeinde Hinterhermsdorf-Saupsdorf, mit.

Roland Herrig ist ab August gemeinsam mit Lothar Gulbins für die Gemeinden von Hinterhermsdorf bis Hohnstein zuständig. Die Pfarrstelle war seit dem Weggang von Katrin Jell im Sommer 2016 vakant, Michael Schleinitz aus Lohmen hatte die Vertretung übernommen.

Roland Herrig war seit 2011 Tourismuspfarrer auf Teneriffa. Er freut sich auf sein neues Amt – seine Erfahrungen aus Spanien bringt er ein: »Wärme bringe ich mit. Offenheit und Herzlichkeit. Erfahrungen mit einer bunten Vielfalt von Lebensentwürfen und auch ganz unterschiedlichen Zugängen zum christlichen Glauben.«

Ein wesentlicher Schritt für die Wiederbesetzung sei die engere Zusammenarbeit verschiedener Gemeinden gewesen. Alle Kirchenvorstände der Schwesterkirchgemeinden haben beschlossen, ab dem Januar 2018 als vereinigte Kirchgemeinde zusammenzuarbeiten. Dann werde es einen gemeinsamen Kirchenvorstand geben, der die Region von Hinterhermsdorf bis Hohnstein im Blick hat. Die jetzigen Kirchenvorstände tragen dann als Ortsaussschüsse mit dem zuständigen Pfarrer Verantwortung für das geistliche Leben vor Ort.

Bei seiner Vorstellung in Hohnstein Ende April hatte er als Motto für seinen Dienst in der Gemeinde genannt: miteinander. glauben. leben. Und er erzählte: »Jedes dieser Worte kann für sich stehen: Das Miteinander ist wichtig, das sagt schon der Name Gemeinde. Der Glaube ist zentral; ohne ihn gäbe es gar keine christliche Gemeinde. Wir beziehen uns auf Gott. Und wie wir leben, wie unser Leben gut wird, das ist die entscheidende Frage«, so Herring.

»Ich bin überzeugt: Der Glaube an Gott trägt entscheidend dazu bei, dass unser Leben gut wird. Und ich bin auch überzeugt, dass der glaube das miteinander braucht, damit er lebendig bleibt. Darauf kommt es mir an, dass wir miteinander unseren Glauben leben.«

Der Einführungsgottesdienst am Sonntag findet um 14 Uhr in der George-Bähr-Kirche in Hohnstein statt – im Anschluss lädt die Kirchgemeinde zu Grußstunde und Kaffeetrinken ins Pfarrhaus. »Gäste sind herzlich eingeladen«, betont Pfarrer Lothar Gulbins.

Diskutieren Sie mit

0 Lesermeinungen zu Von Teneriffa in die Sächsische Schweiz
Tageslosung

Der HERR verstößt nicht ewig; sondern er betrübt wohl und erbarmt sich wieder nach seiner großen Güte.

(Klagelieder 3,31-32)

Der Gott aller Gnade aber, der euch berufen hat zu seiner ewigen Herrlichkeit in Christus, der wird euch, die ihr eine kleine Zeit leidet, aufrichten, stärken, kräftigen, gründen.

(1.Petrus 5,10)

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Reichenbach
  • Konzert
  • Marienkirche
  • , – Dresden
  • Abendgebet
  • Flughafenkapelle
  • , – Leipzig
  • Vortrag
  • Bethanienkirche Schleußig
Umfrage
Braucht der Landesbischof einen repräsentativen Bischofssitz?
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
»Zuhören ist wichtiger als reden« nach dem #Anschlag in #Barcelona - https://t.co/b2x8J56M1J
vor 2 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Christliche #Jugend will in #Sachsen mit witziger Idee zur Teilnahme an der Wahl motivieren – mit Einkaufchips: https://t.co/SVAmM4Lxsm
vor 3 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Chef des Bach-Archivs #Leipzig Alexander #Steinhilber geht überraschend »aus persönlichen Gründen« https://t.co/1eaH0UgNe1
vor 5 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Gemeinsames #Abendmahl schon 2021? Das sagt Altbischof Wolfgang #Huber: https://t.co/aBvmKvJJ1H
vor 6 Tagen