0

Wie aus Last Lust wird

Roberto Jahn
  • Artikel empfehlen:
Roberto Jahn
Roberto Jahn ist Seelsorger bei den Christlichen Motorradfahrern Sachsen e. V. © Foto: privat

Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.  

Galater 6, Vers 2 

»Wichtig ist, was hinten rauskommt!«, sagte ein vor drei Wochen verstorbener Ex-Bundeskanzler einmal und die Medien haben sich darüber rund gelacht. Der Satz ist zumindest missverständlich.

Am Ende stimmt seine Aussage in Bezug auf Vorgänge und Handlungsweisen aber ganz sicher. Entscheidend in der Wahrnehmung ist, das Ergebnis. »Gut gedacht und schlecht gemacht« bringt es am Ende eben doch nicht.

Deshalb ist für mich das Ende des Wochenspruchs auch so wichtig. Am Ende muss es uns Christen darum gehen, das Gesetz Christi zu erfüllen. Das erst macht uns zu Christen. Es gibt eine ganze Menge Wissende. Die kennen ihren Pfarrer, den Diakon, die kennen sogar die Feiertage und eine handvoll Bibelstellen, aber sie kommen über Religion nicht hinaus.

Religion ist der Versuch, mich als Mensch so zu verhalten, dass Gott mir gnädig gestimmt ist. Das ist die Einhaltung von Riten, Zeiten und Vorschriften. Wenn ich das Neue Testament, wenn ich Luther richtig verstehe, dann geht es eben nicht um Religion, sondern um gelebten Glauben.

Die Erfüllung des Gesetzes Christi nicht als Muss – sondern ich tue es, als Antwort auf den von Sünden befreienden Tod von Jesus.

Dann ist es möglich, die Last des anderen zu tragen, ohne ständig das Gefühl zu haben, selbst zu kurz gekommen zu sein.

Dann wird aus Last Lust. Das ist befreiter Glaube. Die neue Woche bietet die Chance, von der Religion zum Glauben zu kommen – und damit von sich selbst wegzusehen und den anderen und seine Last in den Blick zu bekommen.

Es gibt viel zu tun. Packen wir es an!

Diskutieren Sie mit

Tageslosung

Der HERR wird den Armen nicht für immer vergessen; die Hoffnung der Elenden wird nicht verloren sein ewiglich.

(Psalm 9,19)

Wir werden beim Herrn sein allezeit. So tröstet euch mit diesen Worten untereinander.

(1.Thessalonicheralonicher 4,17-18)

Folgen Sie Sonntag Sachsen:

Aktuelle Veranstaltungen
  • , – Chemnitz
  • Musikalisch-literarischer Abend
  • Gemeindehaus St. Pauli-Kreuz
  • , – Desden
  • Andacht
  • Stephanuskirche Zschachwitz/Gedenkstätte »ungeborenes Leben«
  • , – Leipzig
  • Plätzchen backen
  • Offener Seniorentreff der ökumenischen Sozialstation
Audio-Podcast

Der Twitter-Sonntagticker
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Nach der #Synode und vor dem #Ewigkeitssonntag: Hier ist die neue Ausgabe des #Sonntag mit allen Infos zur… https://t.co/i6gOuwbPN4
heute
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Über #Schwesternkirchverhältnis und #Diakonieausschuss: Lesen Sie im Blog nach, wann die #Landeskirche welche Entsc… https://t.co/M52AW5InQL
vor 4 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Und was nicht im Ticker steht, lesen Sie im Sonntag Nummer 47 in der nächsten Woche – ein spannendes Wochenende! https://t.co/flErk68RAT
vor 6 Tagen
Sonntag Sachsen @sonntagticker
Die wichtigen Entscheidungen der #Herbsttagung der #Landessynode der @evlks lesen Sie im Live-Ticker – ständig aktu… https://t.co/udyZS8nEWy
vor 6 Tagen